Seit einigen Jahren schon darf sich die Gelowe “Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage” nennen – aus gutem Grund, denn dieser Titel wird in unserer täglichen Arbeit gelebt Damit das Kollegium aber neue Impulse erhält, Rassismus und Diskriminierung entgegenzutreten, fand eine ganztätige Schulung statt.

Der Tag begann mit einem Impulsvortrag der Expertin Jasmin Mouissi zum Thema ‘Rassismus – Was ist das und was hat das mit mir zu tun?’.

Sie unterstützte die Zuhörenden bei einer rassismuskritischen Auseinandersetzung mit sich selbst und den Strukturen, in denen sie sich bewegen.

Frau Mouissi erklärte: “Menschen erfahren Diskriminierung aufgrund verschiedener Zugehörigkeiten und Zuschreibungen. Oft spielen mehrere gleichzeitig eine Rolle (z.B. Herkunft, ethnische Zugehörigkeit, Sprache, Aussehen, Religion, Behinderung, sexuelle und geschlechtliche Identität).

Wenn Menschen schlechter behandelt werden, ihnen weniger zugehört wird, sie nicht ernstgenommen werden, nicht mitgedacht werden, ihre Grenzen überschritten werden, dann ist das Diskriminierung.

Rassismus ist eine spezielle Form der Diskriminierung, existiert seit Jahrhunderten weltweit und ist auch in Deutschland gegenwärtig für viele Menschen fester Bestandteil des Alltags. Gleichzeitig gestaltet es sich häufig schwierig, Rassismus zu erkennen, zu benennen und kritisch damit umzugehen.”

Im Rahmen dieses Vortrages erhielt das Kollegium also Hintergrundwissen zu Rassismus und anderen Diskriminierungsformen und erlangte darüber hinaus Impulse für eine konstruktive Auseinandersetzung mit der eigenen Verwobenheit in ein rassistisches System.

Im Anschluss teilte sich das Kollegium in 5 Workshops auf. Dort diskutierten die Teilnehmer unter Anleitung der Referenten zum Beispiel, wie man Diskriminierungen sicher entgegentritt. Den Abschluss bildete der Vortrag von Kriminalhauptkommissar Wilke, der über Formen des Cybermobbings berichtete und Handlungsoptionen in diesen Fällen darstellte.

Das Projekt “Alltagsrassismus, Courage lehren und Mobbing begegnen – Workshops für Lehrer*innen zur Schule mit Courage” wurde durch das Kommunale Integrationszentrum und die Arbeiterwohlfahrt im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie im Kreis Steinfurt sowie des Bundesprogramms Demokratie leben! des BMFSFJ unterstützt und finanziert.

Über die Veranstaltung berichtete die IVZ im Vorfeld auf der Seite

https://www.ivz-aktuell.de/articles/282434/westerkappeln/bildung-schule/5340-euro-gegen-diskriminierung-und-fuer-demokratie.