Westfälische Nachrichten, 13.12.2019 (von Dietlind Ellerich)

 

  • Bunter-Abend-der-Gesamtschule-Lotte-Westerkappeln-Zirkusreife-Vorstellungen_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9833.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9843.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9844.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9845.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9846.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9848.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9859.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9864.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9868.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9871.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9876.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9878.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9879.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9887.jpg_image_1024_width.jpg
  • WN-Produktion-2019-12-14-lg-lgl-Bilder-DSC_9889.jpg_image_1024_width.jpg

Ein „Bunter Abend“, das klingt ganz nett. Die Veranstaltung am Donnerstag in der Aula des Schulzentrums war aber weit mehr als das. Schüler (und Lehrer) der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln boten eine zirkusreife Vorstellung mit einem Feuerwerk an akustischen und visuellen Highlights, die das Zuhören und Zuschauen zum kurzweiligen Vergnügen machten.

Im Publikum saßen Familien und Freunde der Hauptakteure zwischen zehn und 16 Jahren und ließen sich gerne von der breit gefächerten Palette begeistern, die von Akrobatik über Tanz, Theater und Musik bis zu Varieté und Zirkus reichte.

Höhepunkte des mehr als zweistündigen Programms waren die Auszeichnungen einiger Schüler, die sich als „Helden des Alltags“ einen Namen gemacht oder Zivilcourage unter Beweis gestellt hatten. Wie bei allen großen Ehrungen fassten Laudatoren zusammen, was die Preisträger geleistet hatten, um in den Genuss der Auszeichnung zu kommen.

Lehrer Thorben Zilske und Stefan Verlemann , stellvertretender Schulleiter, waren des Lobes voll, als sie Antonia Coskovic aus der Klasse 6a und Tygo Bul aus der 8c für ihr Engagement würdigten. Beide hatten Mitschüler unterstützt, die noch nicht gut Deutsch konnten, und sie im Schulalltag begleitet und ihnen das Einleben und Ankommen einfacher gemacht.

Die Lehrerinnen Astrid Hübner und Heike Unland zeichneten vier Achtklässler mit dem „Preis für Zivilcourage“ aus. Jolina Schoppenkämper (8c) und Charlotte Kröner (8d) hatten sich während eines Aufenthaltes in London mutig aggressiven Jugendlichen entgegengestellt, die ihre Mitschüler beleidigt hatten.

Fynn Kröger (8c) und Lucy Kuhlmann (8b) hatten die Werte der Schulgemeinschaft offen und stark vertreten und gegen Diskriminierung Flagge gezeigt. Es sei der Initiative der beiden Jugendlichen zu verdanken, dass die Gesamtschule im Januar 2020 Teil des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ werde, betonte Heike Unland.

Durch das bunte Unterhaltungsprogramm führten am Donnerstagabend Schülersprecherin Celine Albanoudis und Lehrer Bastian Fedeler. Sie waren ebenso begeistert von der Vielfalt der Angebote wie das Publikum und bemerkten süffisant, dass Schule ja manchmal richtiger Zirkus sei. Was die Schüler aus dem Zirkus-Kurs auf die Bühne brachten, war aber tatsächlich zirkusreif. Ob auf Ein- oder Hochrädern oder auf Stelzen, da wurden Pädagogen und Zuschauern beinahe blass vor Neid. Aber auch was die Akrobaten im Varieté boten, war höchst sehenswert. Ebenso das Theaterstück, das laut Moderator Fedeler „besser als Shakespeare, nämlich selbst geschrieben“ sei.

Beyza Bati, Schulsiegerin des Lesewettbewerbs, las noch einmal aus ihrem Wettbewerbsbuch, weitere Schülerinnen und Schüler trugen Gedichte vor, stellten Tanzchoreographien vor, zeigten, was sie am Flügel konnten, und sangen und spielten den Cup-Song.

Während die Band der Musikklasse 6e das Publikum zu Beginn des Abends mit Ausschnitten aus ihrem Repertoire begrüßt hatte, übernahm die Lehrerband das rockige Finale einer großen Show.