Sit In und Gesamtschule Lotte Westerkappeln starten wieder Saftprojekt Aus Aepfeln Spenden pressen image 1024 width

Auch im Jahre 2019 haben sich der Jugendtreff „SIT IN“ und die sich am Standort in Wersen befindende Gesamtschule für eine weitere Kooperation für die gute Sache verschrieben.

Die erste sehr erfolgreiche Pflück - und Sammelaktion hat nun am vergangenen Mittwochmorgen auf einem bekannten Gut in Mettingen stattgefunden. Alles hat vor ein paar Jahren mit einer in Lehrerinnenbesitz befindlichen Apfelbaumwiese in Alt-Lotte und einigen Privatgärten angefangen und hat sich enorm weiterentwickelt. In einem Aufruf über das Wochenblatt hat sich 2017 der Kontakt in die Nachbargemeinde ergeben. Der Zugriff auf die großen Apfelbaumwiesen  macht nun vieles auch leichter und den „Ertrag“ um einiges größer so das Orgateam. 2018 hat es dann eine erste Projektbegleitung durch die GeLoWe (Gesamtschule Lotte-Westerkappeln) Schulsozialarbeiterin Monica Worpenberg und einigen Schülern der 6 Jahrgangsstufe gegeben. Federführend waren seinerzeit die Initiatoren namentlich, der damalige Hauptschulschulsozialarbeiter Günter Büter, sowie Jugendtreffleiter Robert Budde & Team, mit Unterstützung durch den Vorstand Gemeindejugendring Lotte e.V.  Günter Büter wird auch diesmal mit dem neuen Schulprojekt „ERSTE.KLASSE“ seinen Anteil dazu beitragen und freut sich zudem über die weitere fruchtbare Zusammenarbeit mit den ehemaligen Kollegen. Seine Beteiligung hat auch der Gemeindejugendringvorstand erneut zugesagt, wobei schon traditionell auf dem Weihnachtsmarkt in Wersen „Heißer Apfelsaftpunsch“ angeboten wird. Die „Tetras“  können aber auch dort erworben werden, so der 1. Vorsitzende Hans-Jürgen Fiedler. Neu ist ab diesem Schuljahr allerdings, dass seitens der Schule eine eigens dafür geschaffene Projektgruppe am Start ist, die sich jeden Mittwochvormittag mit Monica Worpenberg trifft und sich sowohl thematisch als auch praktisch auseinandersetzt. Einen Versuch Äpfel selber zupressen war z.B. bereits vor 2 Wochen zwar kräftezerrend, aber im Ergebnis sehr lecker, berichteten die Schüler. Die Schülergruppe hat sich diesmal im Übrigen dafür ausgesprochen dem Tierheim in Hellern OS einen Betrag des Gesamterlöses zukommen zu lassen. Andere Überlegungen, wer bzw. was unterstützt wird sind noch in der Schwebe. Neu ist auch, dass nicht in Hagen bei Pues, sondern in Westerkappeln und hier quasi vor der Haustür bei der Mosterei Möllenkamp gepresst und abgefüllt wird. Dies hat sich nun lokal erstmals angeboten. Der Verkauf wird dann voraussichtlich ab Ferienende, spätestens aber Anfang November erfolgen und nach vorheriger Absprache in den Geschäften (Markant-Wersen, Edeka Westerkappeln, Fleischerei Loske Lotte-Büren) oder aber im Jugendtreff „SIT IN selbst möglich sein. Der Saft ist geschlossen über einige Monate haltbar, aber auch offen durchaus nach Wochen zu verwenden. Wichtig sei insbesondere eine kühle, sowie richtige Lagerung. Die Preise und genauen Verkaufstermine werden rechtzeitig bekanntgegeben.