Wir wollen an unserer Schule mit den im Folgenden formulierten klaren Verfahrensregeln und Schritten dazu beitragen, dass Konflikte und Beschwerden nicht zur Eskalation führen, sondern aktiv, konstruktiv und nachhaltig gelöst werden. Dazu wurden Übersichten für Eltern und Schüler(innen) zusammen gestellt, die sicher stellen, dass Anliegen zielgerichtet formuliert und möglichst effektiv und lösungsorientiert gelöst werden können. Dabei sind folgende Grundsätze einzuhalten: 

  • Alle Beteiligten sind um eine möglichst frühzeitige Klärung der Sachverhaltebemüht und suchen daher frühzeitig das Gespräch bzw. den Kontakt.
  • Beschwerden sind immer zunächst an die beteiligten Person(en) zu richten. Dies gilt auch für Strukturbeschwerden (Bus, Mensa, …) – siehe dazu die Übersicht „Ansprechpartner“
  • Beschwerden können mündlich (persönlich) oder schriftlich (per Email) geäußert werden.
  • Beschwerden können nicht immer sofort geklärt werden. Wird jemand „zwischen Tür und Angel“ ange­sprochen, sollte das Anliegen nur kurz geschildert werden und dann ein Ter­min vereinbart So haben beide Parteien die Möglichkeit, sich auf das Gespräch vorzubereiten.
  • Das Gespräch findet in gegenseitigem Respekt und dem gemeinsamen Bemühen um eine einvernehmliche Regelung bzw. Lösung statt. Wenn gewünscht kann ein Gesprächsleitfaden genutzt werden.
  • Die nächste Ebene wird erst dann eingeschaltet, wenn die direkt Beteiligten keine Lösung finden.

>>> zu den Übersichten (.pdf)

 

Kommunikation zwischen allen am Schulleben beteiligten Personen ist die Grundlage einer funktionierenden Schule. Das folgende Konzept schafft verlässliche Strukturen und zeigt, basierend auf dem Leitbild der Schule, geeignete Maßnahmen und Strategien zur Kommunikation innerhalb und außerhalb der Schule.

1. Grundsätze und Ziele der Kommunikation

1a. Ziele der Kommunikation

Eine aktive, kontinuierliche und möglichst störungsfreie Kommunikation kann daher viel zu einem positiven Schulleben beitragen. Damit dies gelingt verfolgen wir folgenden Ziele

  • Vertrauen und Verständnis schaffen, Beziehungen pflegen
  • Zufriedenheit aller Beteiligten verbessern
  • Kommunikationsanlässe und -möglichkeiten schaffen, Kommunikationshindernisse abbauen
  • klare Strukturen und Verfahren für Kommunikation schaffen
  • einen kontinuierlichen Austausch über Informationen, Leitbild und Konzepte der Schule ermöglichen
  • Einbringen von Ideen sowie die Mitwirkung und Mitgestaltung in Entscheidungsprozessen ermöglichen, Identifikation mit unserer Schule schaffen
  • Kritik sowie vorhandene Unterschiede in den Ansichten, Meinungen und Zielsetzungen frühzeitig erkennen, annehmen und ernst nehmen, Eskalation vermeiden und Unterstützungsstrukturen aufzeigen

1b. Grundsätze der Kommunikation

Mit Blick auf die formulierten Ziele legen wir vier Grundsätze bei der Kommunikation an unserer Schule zu Grunde:

Vertrauen und Verständnis:

Nicht immer können alle am Schulleben beteiligte Personen den gleichen Wissensstand haben und nicht immer können Entscheidungen und Festlegungen der eigenen Meinung und Erwartung entsprechen. Damit dies nicht zu Missverständnissen und Enttäuschungen führt, wünschen wir uns auch und gerade in diesen Fällen Verständnis und Vertrauen untereinander und in die pädagogische Arbeit der Schule.

Transparenz:

Informationen sollen allen Interessierten bzw. relevanten Personen rechtzeitig zugänglich sein. (siehe dazu 2b.)

Zielgruppenorientierung:

Die Information werden in konkreten Zusammenhängen erläutert und auf die Zielgruppe ausgerichtet (z.B. Elterninformation vor den Klassenpflegschaften).

Kontinuität und Verlässlichkeit:

Informationen werden regelmäßig in gewohnter Struktur bzw. bekannter Form weitergegeben (z.B. Elternbriefe, Mitwirkungsgremien, Logbuch, LEG). Es gibt verbindliche und verlässliche Kommunikationswege und -anlässe. (siehe 2b)

2. Ansprechpartner, Kommunikationswege und Informationsmöglichkeiten

Für eine effektive und möglichst störungsfreie Kommunikation zwischen den Beteiligten sind

  • notwendige Informationen transparent zugänglich zu machen und die verschiedenen Informationsmöglichkeiten zu kennen und zu nutzen.
  • für alle Anliegen die / den richtigen Ansprechpartner(in) zu kennen und diesen direkt anzusprechen
  • (dafür) geeignete Kommunikationswege zu kennen und zu nutzen

2a. Ansprechpartner (wird halbjährlich Jahr aktualisiert – im Anhang)

2b. Kommunikationswege

  • Logbuch der Schüler(innen)
  • Emailkontakt (jeder Lehrer und Mitarbeiter der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln hat eine Emailadresse in der Form Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Persönliches Gespräch
    • nach Vereinbarung zu den Sprechzeiten der Lehrer(innen)
    • telefonisch (gemäß den Absprachen in den Klassenpflegschaften)

2c. Informationsmöglichkeiten:

Über die Schule:

  • Homepage gesamtschule-lowe.de
  • Elternbriefe der Schulleitung (auch als Download auf der Homepage unter „Service“)
  • Presseartikel (WN / NOZ)
  • Infobroschüren (z.B. Wahlpflicht 6)
  • Aushänge in der Schule
  • Informelle Gesprächsanlässe (Schulfeste, Tag der offenen Tür…)

Mitwirkung und Mitgestaltung:

  • Klassenpflegschaften / Elternabende / Informationsveranstaltungen
  • Teilnahme an der Schulpflegschaft / Schulkonferenz
  • Arbeitsgruppen (z.B. Schulhofgestaltung)

Über mein Kind:

  • Lernentwicklungsgespräche
  • Logbuch

3. Konstruktiver Umgang mit Beschwerden / Kritik

Wir wollen an unserer Schule mit den im Folgenden formulierten klaren Verfahrensregeln und Schritten dazu beitragen, dass Konflikte und Beschwerden nicht zur Eskalation führen, sondern aktiv, konstruktiv und nachhaltig gelöst werden. Dazu wurden Übersichten für Eltern und Schüler(innen) zusammen gestellt, die sicher stellen, dass Anliegen zielgerichtet formuliert und möglichst effektiv und lösungsorientiert gelöst werden können. Dabei sind folgende Grundsätze einzuhalten: 

  • Alle Beteiligten sind um eine möglichst frühzeitige Klärung der Sachverhalte bemüht und suchen daher frühzeitig das Gespräch bzw. den Kontakt.
  • Beschwerden sind immer zunächst an die beteiligten Person(en) zu richten. Dies gilt auch für Strukturbeschwerden (Bus, Mensa, …) – siehe dazu die Übersicht „Ansprechpartner“
  • Beschwerden können mündlich (persönlich) oder schriftlich (per Email) geäußert werden.
  • Beschwerden können nicht immer sofort geklärt werden. Wird jemand „zwischen Tür und Angel“ ange­sprochen, sollte das Anliegen nur kurz geschildert werden und dann ein Ter­min vereinbart So haben beide Parteien die Möglichkeit, sich auf das Gespräch vorzubereiten.
  • Das Gespräch findet in gegenseitigem Respekt und dem gemeinsamen Bemühen um eine einvernehmliche Regelung bzw. Lösung statt. Wenn gewünscht kann ein Gesprächsleitfaden genutzt werden.
  • Die nächste Ebene wird erst dann eingeschaltet, wenn die direkt Beteiligten keine Lösung finden.

 

>>> zu den Übersichten / Gesprächsleitfaden

>>> Ansprechpartner

>>> ausführliche / vollständige Fassung des Kommunikationskonzeptes

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln sind unter der Mailadressen in der Form Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (ö=oe/ü=ue/a=ae,ß =ss) zu erreichen. 

Verwaltung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Sekretariat Westerkappeln

Nicole Buchwald / Sonja Klein 05404 - 963720

Sekretariat Lotte

Rita Alber / Heidi Zimmer 05404 - 2082

Schulleitung

Manfred Stalz

Stellv. Schulleitung

Stefan Verlemann

Didaktische Leitung

Thorben Zilske

Abteilungsleiterin 5-7

Heike Unland

Abteilungsleiterin 8-10

Astrid Hübner

Abrechnung Münsterlandkarte / BuT

Nicole Buchwald (Sekretariat Westerkappeln)

Hausmeister Westerkappeln

Uwe Hillemeyer

Hausmeister Lotte

Heinz-Dieter Beuke

Sporthallen Westerkappeln

Rolf Meyer zu Hoberge

Sporthalle Lotte

Frank Hohengarten

 

Klassenlehrer(innen)

5a

Inga Baer / Sonja Kellner

5b

Petra Reichel / Martin Geist

5c

Anna-Rosa Wahrmann / Dirk Uhlig

5d

Anna Meer / Alexander Friesen

5e

Anne Heinrich / Jan Leerkamp

6A

Alexandra Loreck / Philipp Kruska

6B

Tatjana Brozmann / Maria Herberhold

6C

Lisa Dasenbrock / Bastian Fedeler

6D

Marina Vehr / Joachim Friedrich

6E

Julian Teich / Kerstin Grimmelmann

7A

Senem Belli / Dennis Temme

7B

Agrita Hinz / Andre Welzel

7C

Dörthe Schädel / Anika Möller

7D

Ulrike Buschmann / Emine Erkin

7E

Dorothea Weber / Philipp Leggewie

8A

Julia Härdter / Michael Pleitner

8B

Christa Geers / Maike van Eß

8C

Juliane Schiepeck / Birger Rothe

8D

Ali Güven / Jelena Sinderhauf

8E

Renate Wahrmann / Daniel Kreimer

9A

Eva-Julia Kolbeck / Ellen Tschöpe

9B

Lucia Theilmeier / Thorsten Freese

9C

Petra Wiendieck / Jörg Nordmann

9D

Julia Köllges / Elke Jansen

9E

Elena Misdik / Katharina Wanning

10A

Petra Borgelt / Michael Gels

10B

Nina Dresing / Dominik Witthake

10C

Elke Körnig / Franziska Sandhaus

10D

Jens Schütte / Renate Rumler

10E

Annika Landwehr / Ursula Alberts / Kai Schröter

11

Jürgen Övermöhle / Jennifer Burrey

 

Ansprechpartner in der Schule

Schulsozialarbeiter(innen)

Monica Worpenberg 05404 - 963728 / Lisa-Marie Brunn, Gisa Poggemann (Sozialpädagoginnen im Anerkennungsjahr)

Schüler(innen) mit besonderem Förderbedarf

Annika Landwehr, Katharina Wanning, Philipp Leggewie (FörderschullehrerInnen)

Beratung

Renate Wahrmann (Beratungslehrerin) / Frau Barkhau (Heilpädagogin)

Praktikum / Koordination Berufswahl (KAoA)

Thorsten Freese

Koordination LSE 8 / ZP 10

Jan Leerkamp

Koordination gymnasiale Oberstufe

Kai Schröter

Wahlpflicht (Wahlen / Zuordnung)

jeweilige Abteilungsleitung

Profilkurse / AGs /
Koordinator(in) Ganztag

Thorben Zilske

Instrumentalunterricht /
Junior BigBand

Andre Welzel

SV-Lehrer(in)

Franziska Sandhaus / Rafaela Otte

Koordination Sprachförderung / DAZ

Julia Härdter / Olga Herzenstein

Buspaten

Ulrike Buschmann

 

Ansprechpartner(innen) Mitwirkungsgremien

Schulpflegschaftsvorsitzende(r)

Anja Kleinschmidt

Stellv. Schulpflegschaftsvorsitzende(r)

Britta Böttcher

 

Ansprechpartner außerhalb der Schule (z.B.: Schülerbeförderung):

Schulträger Westerkappeln

Melanie  Jaretzki 05404 - 887133

Schulträger Lotte

Petra Tepe 05404 - 88944

Schulzweckverband

Silke Timmermann 05404 - 88942

Schließfächer (Astra Direkt)

www.astradirect.de / 0621 - 1247680

Mensa Westerkappeln

Stattküche Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 02534 - 5879321

Mensa Lotte

Förderverein Frau Kagels Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
05404 - 957120 oder 0177 - 1472158

Bildung und Teilhabe

Westerkappeln

Johannes Herfurth 05404 - 919627

Bildung und Teilhabe

Lotte

Bianca Scheibe 0176 - 86919148 / Robert Budde 0176 - 87630003

Förderverein

Manfred Stalz (Anträge)

WeSpe e.V.

Petra Kleen

Busse (RVM)

Busverkehr / Fahrpläne

01803 - 504030 - Auskunft

08003 - 504030 - Sprachcomputer

05451 – 942824 –Schulwegtickets

05451 – 942848 – Fahrdienstleitung (falls ein Bus nicht kommt)

http://www.rvm-online.de

Beschwerden / Kritik: http://www.rvm-online.de/qm