Musik

Besonderheiten des Faches

Der Musikunterricht an der GeLoWe zeichnet sich durch seine starke Praxisorientierung aus. Die Schüler erlernen instrumental- und vokalpraktische Grundlagen, um im Klassenverband wie auch in Kleingruppen musizieren zu können. Über das eigene Handeln lernen die Schüler nicht nur Musik zu machen, sondern ebenfalls über Musik nachzudenken und über Musik zu sprechen, so wie es der Kernlehrplan des Landes NRW vorsieht. Unser zentraler Anspruch ist dabei insbesondere die Förderung der Kreativität sowie die Fähigkeit zur sinnvollen Kooperation mit anderen Menschen. Konkret bedeutet dies z.B., dass die Schüler mithilfe des Instrumentariums sowie digitaler Medien Rapmusik und eigene Musikvideos kreieren.

Im 5. Jahrgang haben unsere Schüler die Möglichkeit in der Musikklasse teilzunehmen. Dabei erlernen sie im Rahmen eines vierstündigen Musikunterrichts ein Blasinstrument.

Schüler ab der 6. Klasse erhalten einen Einblick in die Veranstaltungstechnik und können sich bei Interesse soweit spezialisieren, dass sie die Licht- und Tontechnik der hauseigenen Aula bei Schulveranstaltungen bedienen.

Neben dem eigentlichen Musikunterricht wird das Schulleben durch zahlreiche weitere musikalische Angebote geprägt. Dazu gehören z. B. die Big Band, der Chor sowie mehrere Schülerbands. Auch in den offenen Mittagspausenangeboten und den Profilkursen werden regelmäßig unterschiedliche musikalische Aktivitäten angeboten. Außerdem bieten wir bei Gelegenheit interessante Workshops mit externen Partnern an, so z.B. den Chorworkshop der namibischen Gruppe „Thlokomela“ (2019).

Differenzierung

In kaum einem Fach ist die Unterschiedlichkeit hinsichtlich der Lernvoraussetzungen und -interessen so groß wie im Musikunterricht. Differenzierter Unterricht ist daher eine Kernaufgabe und grundsätzliche Notwendigkeit des Musikunterrichts. Dies bedeutet konkret, dass Aspekte wie Lernfortschritt und Anstrengungsbereitschaft stärker akzentuiert werden und eine Bewertung nicht in erster Linie das anhand absoluter Maßstäbe erfolgt, sondern den Schülern die Möglichkeit gegeben wird, individuelle Stärken und Interessen sowie soziale Kompetenzen einzubringen. Der Unterricht wird dieser Notwendigkeit insbesondere durch die Vielfalt der Inhalte, der gewählten Methoden und einem hohen Maß an Reflexion des Lernprozesses gerecht.

Start in Jahrgang 5

Der Musikunterricht in Jahrgang 5 knüpft an die individuellen Vorkenntnisse aus der Grundschule an. Neben den fachlichen Inhalten steht dabei der Erwerb sozialer Kompetenzen, z.B. beim Musizieren im Klassenverband oder in Kleingruppen, im Vordergrund. Die Schüler werden dabei zunehmend zum selbstständigen Musizieren hingeführt.

Eine Besonderheit an der GeLoWe ist die Musikklasse: Die Schüler dieser Klasse haben im Doppeljahrgang 5/6 einen vierstündigen Musikunterricht, in dem sie ein Instrument von Grund auf erlernen können. Der Unterricht gliedert sich dabei in einen zweistündigen Instrumentalunterricht und zwei Stunden regulären Musikunterricht, in dem das Zusammenspiel im Klassenverband von zentraler Bedeutung ist.

Ausstattung

Der Fachbereich Musik verfügt an beiden Standorten über ausgezeichnete Rahmenbedingungen und eine vielfältige Ausstattung: An beiden Standorten ist ein ein komplettes Bandinstrumentarium (E-Gitarren, E-Bass, Schlagzeug, Gesangsanlage) aufgebaut. Zudem stehen zahlreiche Keyboards, Stabspiele und Rhythmusinstrumente zur Verfügung, sodass jeder einzelne Schüler aktiv Musik machen kann. Zusätzlich bilden auch die schuleigenen Medien, wie z.B. PCs und iPads einen elementaren Bestandteil der im Unterricht nutzbaren Ausstattung.

Medienkompetenz

Musik ohne digitale Medien ist heute kaum noch vorstellbar. In diesem Sinne nutzen wir im Musikunterricht iPADs und diverse Musiksoftware um Musik zu komponieren, aufzunehmen, zu produzieren usw. Das Musizieren mit digitalen Medien betrachten wir als gleichwertige, bereichernde Ergänzung zu instrumental- und vokalpraktischen Arbeitsweisen. Dadurch vertiefen die Schüler ihre allgemeine Medienkompetenz (Internetrecherche, Präsentation etc.) und erlernen zusätzlich musikspezifische Arbeitsweisen (Musik- und Hörspielproduktion, Notensatzprogramme etc.)

Methodenkompetenz

Stationenlernen Kurzvorträge Plakaterstellung
Mind-Maps musikalische
Präsentationen
Projektarbeit

Ansprechpartner/FK-Vorsitzender

  • Andre Welzel

Kooperationspartner

  • Musaik Musikschule Westerkappeln

 

  • 8aa8fb0c-385e-40d4-abb6-79b631d3a571.JPG
  • 28a10ab0-51b7-421e-8780-b150f3f03964.JPG
  • IMG_7381.JPG

6K UNITED! - Eine musikalische Bewegung aus dem Klassenzimmer heraus auf die große Bühne

IMG 20190619 WA0001 MEDIUM

Der 19.06.19 war ein Mittwoch, der für einige Schülerinnen und Schüler in Westerkappeln ein ganz besonderer Tag war. Bei bestem Sommerwetter freuten sich die Kinder natürlich auf das anstehende lange Fronleichnamswochenende und hatten zusätzlich besondere Gäste im Haus.

Westfälische Nachrichten, 25.01.2019

Pausenkonzerte Pop Musaik in der Gesamtschule Lotte Westerkappeln image 1024 width

Die Aula des Westerkappelner Schulzentrums und das Foyer der Gesamtschule in Wersen haben Montag in den Pausen in kleine Konzerthallen verwandelt.