Sport

Sport macht Kinder fitter und schlauer!

Das belegen zahlreiche Studien zu diesem Thema! Darüber hinaus macht Sport natürlich auch noch Spaß und trägt zu einem guten Klassen- und Schulklima bei! Aus diesem Grund hat Sport an der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln - nicht nur als Unterrichtsfach - einen hohen Stellenwert.

  • Mit 4 Stunden Sportunterricht in Jahrgang 5 gibt es genauso viele Sportstunden wie in den Hauptfächern. Neben dem Sportunterricht in der Halle stehen dabei auch zwei Stunden Schwimmunterricht im Nettebad in Osnabrück auf dem Stundeplan.

Darüber hinaus richten sich die Themen aller Jahrgangsstufen nach den Richtlinien und Lehrplänen des Landes NRW, sodass eine Vielfalt verschiedenster Bewegungsfelder garantiert ist:

  • Den Körper wahrnehmen
  • Das Spielen entdecken
  • Laufen, Springen, Werfen
  • Bewegen im Wasser
  • Bewegen an Geräten
  • Gestalten, Tanzen, Darstellen
  • Spielen in und mit Regelstrukturen
  • Gleiten, Fahren, Rollen
  • Ringen und Kämpfen

Innerhalb des Sportunterrichts ist uns besonders wichtig, den Teamgedanken zu fördern und den Unterricht so zu organisieren, dass die Kinder und Jugendlichen die Bewegungsfelder auch durch neuere Sportarten kennen lernen und sich selber und ihre Ideen einbringen können! 

Für die Stärkung der Klassengemeinschaft und die sportlichen Highlights im Schlujahr sorgen besondere Klassenwettkämpfe, bei denen es nie ganz "klassisch" zugeht, sondern immer auch jede(r) einzelne Schüler(in) sich nach seinen Möglichkeiten für die Klasse einbringen kann:

In Jahrgang 5 findet das Nikolausturnier (Völkerball im Crokysystem) und das Leichathletik-Sportfest (Bundesjugendspiele mit alternativen Klassensportwettkämpfen) statt. In Jahrgang 6 beweisen sich die Schülerinnen und Schüler beim Brettballturnier, in Jahrgang 7 beim Hockeyturnier und in Jahrgang 8 findet ein Fußballturnier statt. Der Tag des Sports wird ab dem Schuljahr 2017/2018 in Jahrgang 7 angeboten. 

Außerdem können die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten durch die Teilnahme an Wettkämpfen wie dem Tischtennis-Rundlauf-Cup oder dem Landessportfest der Schulen unter Beweis stellen.

Um mehr über die (Besonderheiten der) einzelnen Sportwettkämpfe zu erfahren, klicke rechts im Kasten.

Für den täglichen Sport in den Mittagspausen stehen auf dem Schulhof Spiele und Sportgeräten aus der Pausensportausleihe zur Verfügung und in den Sporthalle gibt es sportliche Angebote, wie die Pausenliga, deren Finalspiele ein weiteren Höhepunkt des Schuljahres bilden.

Das ausführliche Schulsportkonzept der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln finden sie hier!

Sport

Sport

Sport

Sport

Sport

Die Siegermannschaft aus der 5c

Seit dem Start des deutschlandweit ausgeführten Wettbewerbs im Tischtennis-Rundlauf im Jahr 2000, haben mehr als 180.000 Spielbegeisterte der dritten bis sechsten Klassenstufe an dem beliebten Wettstreit teilgenommen. Schon zum 15. Mal fordert die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. Schüler und Schülerinnen in diesem Jahr auf, um den sogenannten Milchcup zu kämpfen und ihr spielerisches Geschick unter Beweis zu stellen.

Völkerballturnier des 5. Jahrgangs

Groß war der Jubel der etwa 150 Gesamtschüler bei der Siegerehrung des ersten Nikolaus-Turniers im Völkerball an der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln.

VBtu

Sport macht nicht nur Spaß, sondern trägt auch viel zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern bei. Darüber hinaus vermittelt Sport ganz unterschiedliche Erfahrungen: sich mit Freunden messen, Leistung zeigen, siegen wollen oder einfach nur spielen und herumtollen, in Bewegung bleiben. 

IMG 0874

Hier lernen Kinder, an Leistungsgrenzen zu gehen und auch Niederlagen einzustecken. Hier erfahren sie Mannschaftsgeist und Fairness, Selbstvertrauen und vor allem auch gesellschaftliche Teilhabe, Integration und Akzeptanz. 

Um die Schülerinnen und Schüler an der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln in ihrer Bewegungskompetenz und damit auch in ihrer Gesundheit optimal fördern und fordern zu können, führen wir zu Beginn des fünften Schuljahres einen „sportmotorischen Test“ durch.

Wir verwenden dazu den „Sportmotorischen Test“ für Nordrhein-Westfalen, welcher am Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen – Karlsruhe (FoSS) entwickelt und unter Beteiligung einer Expertengruppe an die Anforderungen in Nordrhein-Westfalen angepasst wurde.