Soziales Lernen

teamNeben der fachlichen Bildung hat das soziale Lernen einen wichtigen Stellenwert für die Entwicklung einer mündigen und sozial verantwortlichen Persönlichkeit.

Durch das soziale Lernen erwerben die Schülerinnen und Schüler fächerübergreifende Schlüsselqualifikationen, die gekennzeichnet sind durch die Fähigkeit zu mitmenschlicher Sensibilität, Teamarbeit und fairer Konfliktlösung. Sie sollen lernen, die Würde des Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Religion zu respektieren, sich für Schwächere einzusetzen, Rücksichtnahme, Geduld, Höflichkeit und Freundlichkeit im Umgang miteinander zu pflegen, gewaltfrei miteinander umzugehen sowie die
Fähigkeit und Bereitschaft zu Selbstbeherrschung und -kritik zu entwickeln.

Im 5.Jahrgang wird neben dem alltäglichen Unterricht mit folgenden Bausteinen ein Schwerpunkt auf die Entwicklung der Sozialkompetenzen gelegt:

  • Aufbau tragfähiger Lehrer-Schüler-Beziehungen durch viel Anwesenheit der beiden Klassenlehrer in ihrer jeweiligen Klasse
  • WILUK-Woche („Wir lernen uns kennen“) zu Beginn der Schulzeit
  • Regelmäßige Durchführung von Klassenratsstunden, in denen demokratisch die Regeln des Zusammenlebens in der Schule festgelegt und die Problem der Klasse besprochen werden
  • Durchführung eines speziellen Sozialtrainings im Rahmen von Projekttagen
  • Einübung der Tischgruppenarbeit und Nutzung derselben in Unterrichtsprojekten

Foto © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Westfälische Nachrichten, 03.09.2019

Streitschlichter an der Gesamtschule Lotte Westerkappeln Baustein des sozialen Lernens image 1024 width
Ausgebildete Streitschlichter: Luca René Hofer, Ida Stohl, Sarah Gröger, Evelyn Tade, Ana Lisa Uusitalo, Loveneet Bal und Kimberly Pohle (hinten von links) sowie Henriette Windoffer, Celine Lana, Liana Unser, Max Kellner und Referentin Gabi Mersch (vorne von links). Foto: GeLoWe

Sozialtraining an der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln fördert das Miteinander Presseartikel WN vom 28.05.2015

Die Gesamtschule Lotte-Westerkappeln versteht sich als Teamschule, da nur durch Zusammenarbeit die hohen Ansprüche und Ziele einer Schule des gemeinsamen Lernens verwirklicht werden können. Aus diesem Grund hat jede Klasse 2 Klassenlehrer. Diese beiden Lehrer begleiten die Klasse 6 Jahre lang und können so feste Beziehungen zwischen Lehrenden und Lernenden aufbauen. Alle Lehrer eines Jahrgangs bilden zusammen das Jahrgangsteam. In diesem Team werden Absprachen über den Unterricht und pädagogisches Handeln getroffen.

2015 05 29 09.21.22

Sternchen an der Tafel gibt es, wenn die Einhaltung der Regeln geklappt hat. Foto: privat

Westfälische Nachrichten 12.10.2014

TGTWN

Westerkappeln/lotte - 

Kurz vor den Ferien gab es in der Gesamtschule ein Tischgruppentraining. Ziel der intensiven Einheit war es, dass aus Einzelkämpfern Teamplayer werden. Die Fünftklässler und ihre Lehrer machten sich engagiert ans Werk. Schüler, Pädagogen und Schulleitung sind überaus zufrieden mit dem Ergebnis.