Mit dem Schulmusical „Elec“ landete die Gesamtschule Lotte-Westerkappeln einen überirdischen Erfolg.

- ein Bericht von Christina Haferkamp und Astrid Heuten mit Fotos von Tina Knapheide -

Ein Schnipsen, und alle Schulaufgaben an der Tafel erscheinen abgeschrieben im Heft. Ein Wink, und das eben noch zerbrochene Handy ist wieder ganz. Das und mehr soll eine seltsame neue Mitschülerin, „Elec“, bewerkstelligen können - da stimmt doch etwas nicht! Im ersten Musical an der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln waren Schüler*Innen der Klassen 6 bis 10 Elecs Geheimnis auf der Spur.

Homepage Elec 2

Trotz andauernder coronabedingter Einschränkungen, die das Proben, Singen und Spielen zu Beginn des Schuljahres deutlich erschwert haben, konnten sie am 10. Juni das Stück „Elec“ auf der Bühne der Aula vor begeistertem Publikum präsentieren. Begleitet durch die Bigband der Schule entfaltete sich in verschiedenen Szenen und durch Solo- und Gruppengesang sowie tänzerischen Choreografien die Geschichte um Elec, eine Schülerin, die ‚anders‘ ist. Die Schulhausdetektivin findet Unglaubliches heraus: Elec ist eine Außerirdische! Aber in welcher Mission? Nur zu Judith fasst Elec Vertrauen und offenbart ihr: Sie ist auf die Erde geschickt worden, um die „Menschlichkeit“ wiederzufinden, die ihrem eigenen Volk verloren gegangen ist. Als Elec von Schülerinnen, die ihr auf die Schliche gekommen sind, gedrängt wird, die nächste Klassenarbeit mit ihren Fähigkeiten zu verhindern, versucht sie erst, ein Feuer zu entfachen, dann die Lehrerin zu verhexen – die Lage gerät außer Kontrolle. Doch kurz bevor die Polizei Elec festnehmen kann, setzen sich Judith und die Klasse geschlossen für sie ein. So erfährt Elec endlich, was „Menschlichkeit“ bedeutet. 

Professionell und ausdrucksstark vorgetragen überzeugten das Publikum vor allem die musikalischen Einlagen des Stücks, welche sich schnell als Ohrwürmer entpuppten.

Getragen vom Erfolg der Aufführungen vor Mitschüler*innen, Grundschüler*innen, Eltern und Freunden freuen sich die Schauspieler*Innen und Musiker*Innen bereits auf das nächste Projekt im folgenden Schuljahr.

Homepage Elec 1