Die Schülerinnen und Schüler der 8a arbeiteten Anfang der zweiten Halbjahres die typischen Merkmale von Keith Haring anhand von Bildbeispielen heraus und bekamen den Auftrag, diese anzuwenden bei einer Verbildlichung von Sprichwörtern. Leider konnten wir aufgrund der Schulschließung die Werke nicht fertig stellen. Kurzerhand wurde die Aufgabe geändert in eine fotografische Umsetzung von Sprichwörtern

  • 8a_Zuschnitt.jpg
  • Emily_Ricker1.jpeg
  • Emil_Meer2.jpeg
  • Jana_Snker3.jpeg
  • Jana_Snker4.jpeg
  • JoshT2.jpeg
  • JoshT5.jpeg
  • Julia_Fliehe2.jpeg
  • Julia_Fliehe4.jpeg
  • Kjell_Br1.jpg
  • Leila_Gauna1.jpeg
  • Luca-E_Reese2.jpg
  • Luisa_Horstm1.jpg
  • MaditaGrtem2.jpg
  • MaditaGrtem3jpg.jpg
  • Madita_Grtem1.jpg
  • Maike_Lampen1.jpeg
  • TomS2.jpeg

 

 

und dabei entstanden großartige Bilder. Na, errätst du, welches Sprichwort hier dargestellt wird?Zu sehen sind (nicht in richtiger Reihenfolge): Schmetterlinge im Bauch, Ein Brett vor dem Kopf haben, Jemandem die Suppe versalzen, Alle Wege führen nach Rom, Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein, Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, Jeder Topf findet seinen Deckel, Den Teufel an die Wand malen, Die Nadel im Heuhaufen suchen, Da wird der Hund in der Pfanne verrückt, Butter bei die Fische, Ein Ass im Ärmel haben, Abwarten und tee trinken, Am Rad drehen, Auf dem Schlauch stehen, Scherben bringen Glück, Jemandem den Buckel runterrutschen